Basierend auf Vicky White, Casey Whites Flucht aus dem Gefängnis von Alabama, debütiert Hunt im Streaming-Dienst


Vom Verschwinden über die Jagd bis hin zu tragischen Enden entpuppt sich die Geschichte von Vicky White und Casey White als ein Drama, das nur aus einem Drehbuch kommen kann.

Während die stellvertretende Direktorin der Lauderdale County Corrections, Vicky, und der Gefangene Casey (keine Beziehung) elf Tage auf der Flucht sind, handelt es sich um ein echtes Drama, einen Film, der darauf basiert, dass Vicky Casey bei der Flucht hilft und die Jagd nach dem Paar auf der kleinen Leinwand behandelt wird.

„Prisoner of Love“ debütierte am Mittwoch auf Tubi, dem kostenlosen Streaming-Dienst von Fox Entertainment.

„Ein Justizvollzugsbeamter verliebt sich in einen Insassen und hilft bei der Planung seiner Flucht, verlässt seine Heimatstadt, um seine Entscheidungen zu hinterfragen“, heißt es in einer Zusammenfassung auf der Website des Films.

Oder wie es der Text in der Titelsequenz des Films ausdrückt: „Prisoner of Love“ basiert „auf einer wahren Geschichte … obwohl niemand wirklich weiß, was in der geheimen Romanze passiert“.

Casey White war während ihrer Haftzeit für verschiedene Gerichtsverfahren ununterbrochen in einem Gefängnis in Nord-Alabama.

Das Paar floh am 29. April aus dem Gefängnis, das eine landesweite Fahndung auslöste, bis sie am 9. Mai bei einer Verfolgungsjagd der Polizei in Evansville, Indiana, in die Enge getrieben wurden, bei der sie zusammenbrachen.

Casey White wurde in Gewahrsam genommen und Vicky White starb durch Selbstmord, als Polizeibeamte sich dem Paar näherten.

Nach ihrer Verhaftung wurde Casey White in das Donaldson-Gefängnis in Bessemer zurückgebracht, um auf den Prozess wegen des Mordes an Connie Ridgeway im Jahr 2015 zu warten, der am Montag vertagt wurde.